Jeder, der mit komplexen Kontenschemata in Dynamics NAV / Business Central arbeitet, kennt die Herausforderung den Überblick zu behalten. 

Oftmals ist das Ergänzen von fehlenden oder neu angelegten Sachkonten aufgrund der Strukturen schwierig und es kommt zu Dopplungen, falschen Salden oder unvollständigen Ergebnissen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, für alle Berichte eine einheitliche Struktur zu verwenden, die es dem Berichtersteller und Anwender leichter macht, auch nach längeren Zeiträumen einen schnellen und zuverlässigen Einstieg in die Thematik zu bekommen.

Best-practice


Aufgrund der flexiblen Möglichkeiten innerhalb der Kontenschemata bietet es sich an, Gruppen zu bilden und dessen Ergebnisse als Ausgabe für den Bericht zu verwenden.

Demnach gelten folgende Regeln für den Aufbau aller Kontenschemata:

  1. Der Kopfbereich definiert die Ausgabe und summiert das Gruppenergebnis (siehe gelber Bereich)
  2. Der Zeilenbereich bzw. Kontennachweis definiert die Gruppen (siehe grüner Bereich)

    blog-fibu-1

  3. Der Zeilenbereich wird mit einem Häkchen im Feld „Neue Seite“ vom Kopfbereich getrennt.
  4. Im Zeilenbereich ist die Rubrikennr. für alle Zeilen einer Gruppe immer gleich (siehe G00100).
  5. Es wird pro Zeile einer Gruppe immer nur ein Sachkonto im Feld "Zusammenzählung" verwendet.
  6. Neue Konten werden als neue Zeile in der entsprechenden Gruppe angelegt.
  7. Jede Gruppe hat eine Überschrift, die das Gruppenergebnis ausgibt (siehe „1. Umsatzerlöse“).
  8. Im Kopfbereich werden ausschließlich die Gruppenergebnisse ausgegeben (siehe „1. Umsatzerlöse“).
  9. Im Kopfbereich dürfen weiterhin Berechnungen vorgenommen werden (siehe „3. Ergebnis“)

 

Was zu vermeiden ist


Das oben aufgeführte Beispiel soll verdeutlichen, wie der Aufbau aussehen kann, sodass immer eine ein-heitliche Struktur vorliegt. Sie können dieses Konzept gerne mit Ihren eigenen Ideen erweitern.

Hier ein paar Negativ-Beispiele, die zeigen, was zu vermeiden ist:

blog-fibu-2


blog-fibu-3


Ich hoffe, dass Ihnen dieser Beitrag eine kleine Hilfestellung ist und Sie es einfach ausprobieren.
Bei Fragen können Sie gerne eine Mail mit dem Betreff „Kontenschemata“ an unseren Support senden.

Clemens Folttmann

Erstellt von Clemens Folttmann

Berater im Bereich Finanzbuchhaltung in der Comsol Unternehmenslösungen AG

"Die beste Methode, eine gute Idee zu bekommen, ist, viele Ideen zu haben!"

AdobeStock_157277512
 

Bleiben Sie informiert

Jetzt Blog abonnieren

abonnieren